www.rc-webdesign-und-internet.de

Vorsorgeplan

unser Logo

Schädlingsbekämpfung    Dipl.-Ing. Herfried SCHWARZ
Sie erreichen uns:                          0664 / 98 06 940     Schwarz 
                                                                           Wien, Niederösterreich, nördliches Burgenland, Oberösterreich, Salzburg, nördliche Steiermark
                               0664 / 97 30 852    Kohl 
                                                                            Südliche Steiermark, mittleres und südliches Burgenland, Kärnten
A-8974  MANDLING, Grenzweg 3,  TEL.:  0664 / 98 06 940,  e-mail:  Kammerjaeger@aon.at
A-8020  GRAZ, Keplerstr. 36 A/1/8,  TEL.:  0316 / 71 03 39,  e-mail:  Kammerjaeger.Graz@aon.at
A-1180 WIEN, Erndtgasse 23/9,  TEL.+ FAX:  01 / 47 83 726,  e-mail:  Kammerjaeger@aon.at


Vorsorgepläne nach LMHV

VORSORGEPLAN gegen SCHÄDLINGE nach Lebensmittelhygieneverordnung, HACCP , IFS , ISO 9oooff , IPM

Der Vorsorgeplan besteht aus der Festlegung der "kritischen Punkte", der Einführung wirksamer Prüf- und Überwachungsverfahren, der Bestimmung von regelmäßigen Überprüfungszeiträumen und hat folgende Zielsetzung:

Überwachung und Freihaltung des Betriebes von Schädlingen.

Bei Auftreten von Schädlingen sofortiges und gezieltes Eingreifen.

Möglichst geringer Einsatz an chemischen Schädlingsbekämpfungsmitteln.

Die Überwachung erfolgt durch giftfreie Monitorfallen zum Nachweis eines Befalles von Schadnagern, kriechenden und fliegenden Insekten. Die Fallen werden an den kritischenPunkten (nach HACCP) möglichst unsichtbar angebracht.


Folgende Dienstleistungsvarianten bieten wir an:


A: Erstellen eines Vorsorgeplanes.

B: Erstellen eines Vorsorgeplanes mit monatlicher Kontrolle durch uns.

C: Erstellen eines Vorsorgeplanes, monatliche Kontrolle und bedarfsbedingte Bekämpfung.



zu A: Information der Belegschaft durch Aushang.
Erstellung und Übergabe des Vorsorgeplanes inklusive Erstaufstellung der Monitorfallen.
Einschulung von zwei Mitarbeitern des Betriebes.
Die Kontrolle der Fallen erfolgt durch den Betrieb, Checklisten werden von uns beigestellt.

zu B: Information der Belegschaft durch Aushang.
Erstellung und Übergabe des Vorsorgeplanes.
Monatliche Kontrolle und laufende Erneuerung bzw. Wartung der Fallen durch uns.
Mündlicher Bericht vor Ort, schriftlicher Bericht innerhalb weniger Tage.

zu C: Information der Belegschaft durch Aushang.
Erstellung und Übergabe des Vorsorgeplanes.
Monatliche Kontrolle und laufende Erneuerung bzw. Wartung der Fallen durch uns.
Mündlicher Bericht vor Ort, schriftlicher Bericht innerhalb weniger Tage.
Bei Auftreten von Schädlingen: sofortige und gezielte Bekämpfung.
Bericht über Art und Menge des eingesetzten Schädlingsbekämfungsmittels und
Dokumentation im Vorsorgeplan.

Auf Wunsch auch Bestätigungen für Ämter, Behörden, etc.

 

Wenn Sie einen Schädlingsbefall feststellen oder vermuten, so sollten Sie nicht selbst eine Bekämpfung versuchen, das würde nur viel Zeit und Geld kosten und in 95 von 100 Fällen nicht zu einer gänzlichen Tilgung führen. Eine ausführliche Beratung von einem konzessionierten Schädlingsbekämpfer ist meist kostenlos und nur der Profi weiß, wie man Schädlinge rasch und mit wenig, aber wirksamer Chemie bekämpft.

Für einen Kostenvoranschlag verrechnen wir meist nur den tatsächlichen Aufwand an Kilometerleistung und Fahrzeit.

Im Interesse zufriedener Kunden kommen wir mit neutralem PKW, arbeiten unauffällig und versprechen absolute Diskretion.


Autor: r.w. kohl

zum Beginn


zur Homepage

Bildergalerie  Heimische Ameisen  Pharao-Ameisen  Schaben  Heimchen  Fliegen  Mücken  Motten  Wespen  Hornissen  Tauben  Mäuse  Ratten  Siebenschläfer  Marder  Wühlmaus  Maulwurf  Spinnen  Staublaus  Milben  Taubenzecken  Wanzen  Flöhe  Mauerspinnen  Laufkäfer  Kastanienminiermotte  Kellerasseln  Beruf-Kammerjaeger